das schöne Handwerk des Etwas-gemeinsam-liebens

25.03.2020

 

 

Artikel kommt erst

nur Schrott hiernach… schrecklich…

 

ich schreibe nicht in deine Bewertung hinein,

ich schreibe. Auch wo du keine Werte hast.

 

Darum zerlegen mich deine Urteile…. nicht wirklich, sondern zäunen sehr schön und zierlich dein Wertegärtchen Jägerzaun-ein, niedlich. Wie du bist, herzallerliebst.

Ich mag dich aufrichtig. Das Lieben scheitert an deinem Dasgerneimkörbchen tun, deinem Denkefein. Ich selbst apportiere niemandem.

 

Daß du das tust, würde ich nicht auch können wollen… aber ich sehe mit Herzlichkeit, daß du gerade dadurch viel bewegst, das ich nicht erfolgreich anzufassen vermöchte. Etwas weniger Nützlichkeit deinerseits, und Denkbenützung.. brächte zwischen uns Ehre und Ehrlichkeit auch mir.


 

 

vertraue mir!

 

Neben deinen Untugenden werden wir deine Tugenden auch erarbeiten durchaus.

Und du hast dann einen Handgabe, dein FEED BACK, für deine Arbeit Mitleben.

 

vertraue durchaus!

 

Wir machen das alles so, die meisten.

 

_____________

Wert ehren?

Welche haben wir!

Ist das wieder einmal auszureden?

 

Ich meine, das ergibt sich ja immer wieder neu, natürlich auf gesunden Grundlagen.

_____________

Nur gesetzter Senat und befaßte Regierung und gesurter in Erbsündersoßdenke Papst? _____ oder auch junge einfach Mitdenkende? Künftige Eltern und Erdehandlungenübernehmende; WAS REGT UNS AN, uns an Passivverhalten lange schon Gewöhnte, mitzudenken, mitzuleben, und mitzugestalten, das herztragend auch….

Wäre ich regierend, wäre ich mich über solche Menschen freuen; denn ich kann nie sicher sein, ob ich das Rechte anordne. Tue ich das, geschieht ja keine Katastrophe und alles kann sich sammeln, frisch weiterhin.

 

Wir Volk sind das tiefe Kapital des Landes, und das Land, in dem wir leben, das uns __ok, ggf. ohne Bananen, nährt. Sich ahs Geldwäsche heraushalten, nicht den Hafen Neapels auf Jahre verkeufen, ohne Sinn.

 

Der Film „La Pelle“

hätte keinem ordentlichen Menschen erlaubt, so frech am eigenen Land zu handeln. Ohne Not, denn ein Land ernährt sich aus sich selbst, einfach allemal. Und darum geht es. Ehrender Wert,

Wert ehren.

 

Die jtzt jungen Menschen werden, habe ich den Eindruck, viele Schweinereien nicht übernehmen. Luderl Spanfrischling…. bleit keine bleibende Schweinerei. Koffer errichten Koben, die der WWF nicht für Tierhaltung zuließe, für Menschen.

Wir machen das so, und damit alle glücklich: Die Dasunterzeichner siedeln dahin um, Koffer in die Rechtecksterilkoben. Und wir kleinen Beamten arbeiten fröhlich im wunderschönen Rathaus. DAS, wofür wir unterschreiben! Als Bürger.

Denen auf den Nerv echt geht, daß sich auf unsere Kosten Privilegiertunterschreiber als Visitkarte für ihr Koffersein einen absolut nicht wohnqualität WOLLENDEN!! Koben aus Stahl und Glas und alles Zirkulationen darin verkünstlt, hinstellen müssen. UNTERSCHREIBENDE DES… ÜBERSIEDELN DAHIN.

 

Dann sind DIE glücklich, GENIESSEN, was wir ihnen finanzieren haben „müssen“,

 

und wir wohnen in dem und arbeiten gut, in was der Großvater mitgesteinmetzt hat, und des anderen Urgroßvater parkettverlegt HAT.

In ARMEN ZEITEN!

Jetzt, wo Geld da ist…… bauen CHEFS SICH DAS.

 

Wer diese Koben kofferunterschrieb_ ARBEITET BIS ZU SEINER PESNIONIERUNG GENAU HIER.

 

Dafür haben wir dir und dir DAS finanziert… was für Tierhaltung NICHT zugelassen wäre!

Und IHR pfercht da Menschen hinein.

 

Koffer eben.

 

Koffer in einem Land mit Biobauweisekönnen auf hohem internationalen Niveau.

So versaut man Geld.

_______ und Volkes Vermögen…. da stecken eine Menge Ferien für Kinder drin, die statt dessen JETZT SO KOBENPROTZEN.

_______________ schade. Schaden ragt.

 

In dem Koben werdet ihr hoffentlich nicht krank werden,

werte Unterschreiber dieser Monstruosität in Rathausstraße 3-5, vermut‘ ich mal. Jedenfalls. RAUS AUS DEM SCHÖNEN RATHAUS! DA kommen die kleinen Beamten __ Großvaterhatgearbeitetschondafür-Nepotismus ___ bürgerfröhlich hin. Danke,

Brigitte!

Durch eure nette Geste, daß ihr in das umzieht, was ihr aufführt, werde ich ein paar FReunde finden, unter denen, die dafür ins schöne Rathaus arbeitengehen können nun.

 

Wunderbar für uns alle!

Eine Winwinwinsituation!

 

Prächtig.

Hätts nicht sogar für euch Koffer etwas weniger schiach sein können? Nein? Tja dann…. in 90 Jahren lassmas wieder schleifn. Und bau’n was Gscheites hin, ein ATMENDE, wohnlich richtig ausgestattete ARBEITSSTÄTTE!

 

Eine Schande.

UND SO BAUT diese staatliche Institution wohl rundherum.

________mit Staatsgeldern

um Spitälern zuzuliefern.

Da drin hörst du keinen Vogel zwitschern, da kannst du kein Fenster aufmachen, da begrüßen dich keine Figuren und Formen und machen dir dein Menschsein zur Freude oder dir Mut.. DA HARRT EIN KOBEN DARAUF, ich weiß nicht für was ihr Menschen haltet, aber jedenfalls diese…. kubisch zu fressen, und nach drei Stunden wieder auszuspucken.

 

Laßt ihr in Guantanamo eure Architekten ausbilden?

Ich frag ja nur….

 

___________wovon ihr offenbar noch nie gehört habt, denn das ist Österreich: z.B.

https://www.krone.at/101598

https://www.mc-cube.at

https://austbau.at/

https://natuerlich-ziegel.at

(dee Ziaglmeem sind Ihnen bekannt? Und deren Arbeitskonditionen, während sie Wien errichten halfen?)

 

und und _____- Gescheite gefragt, Befaßte—- drucken da eine Besteliste über vierzig Ö-Seiten aus!!

 

und und und und

 

UND MAN HÄTTE SICHERLICH MIT EUCH BUWOG ein neues Konzept und Projekt mit weiteren ÖSTERREICHERN aus der österreichischen Wirtschaft entwickelt, und das SEHR GERNE!!!!!

Und die Bundeswohngenossenschaftsverantwortlichen HÄTTEN VIELES KENNENGELERNT

für eine weiter sinnvolle Urbanisierung WIENS.

(oder seid ihr für andere Länder auch zuständig…? ___!!)

 

IST, WAS ICH DA KEIFE, NUR BLÖD?

 

Brigitte

 

DA IHR SO BAUT,

zeigt ihr klipp und klar UND MACHT unausweichlich erleben,

 

was für dumpfe Menschen ihr seid.

Wir wurscht euch ist, wie ein Bauwerk von außen in die Tage der Anrainer wirkt… und HABT SO SCHÖNE Bauten rundherum.

 

Ein Grund für Selbstmord, jedenfalls euren beruflichen.

So geht es echt nicht.

DAFÜR SIND WIR NICHT ÖSTERREICH, und nicht Wien.

 

Mit so handwerklich edlen Häusern.

 

Was Köhne zahlte, Familien ernährte, und worin man atmet und bewundert auch heute, wie sich vor hundert Jahren hier ein Handwerker, ein Mensch, ein Mann mit Familie daheim, bemühte,

 

es schön zu machen.

Einfach schön.

 

Und sich eine Ehre daraus macht auch! Ernst.

 

DAS IST ÖSTERREICH.

 

Führung möglich!

 

Gwöhnt euch ab, in einem Gebutsmoment.. so zu urassen, mit was Österreich ist. Das ist EURE Schande. Davor verkriecht ihr euch hinter nichts. Wien erinnert sich an alles und jeden. Immer _______

 

und was ihr da heute tut, und morgen weiter,

 

überlegen sich Generationen junger Menschen… als Blödsinn, wenn ihr schon längst wo erdeschlaft.

 

Etwas mehr Liebe zu Geburtsmomenten, wenn Pro!jekte in Handlung reifen, ist unabdingbar.

 

Österreich, Wien!

 

Und nicht ein verlorenes Nest an einem Wire irgendwo im wilden Westen hochgekobt ohne Sinn für nix und aa paar Reklamtafln drauf montiert.

 

..gehst du an so einem Koben vorbei…

ist das wesenslos, tot. Tot innen. Für so viel Geld kein Hirn gekauft. Und es ist NICHT das Geld der Bauherrn, denn das ist der Staat, wir. Irgendwie jedenfalls, und andere wissen das in Fakten.

 

Wie wirkt ein Haus IN DIE UMGEBUNG HINEIN.

DER Grundsatz der Urbanistik.

Ist alle glatt, alles kalt, alles abgeschottet und innenerstickt… gehören die Planer und Genehmiger nicht ins Büro, sondern in REHAB. Die sind ja krank!

Unter Schock.. was weiß ich.

Die brauchen Hilfe, allenfalls.

 

Die verstehen ja GAR nichts mehr. Arm. Aber bitte nicht UM SO VIEL GELD _GEGEN_____wer sehr gerne hier mithelfen hätte können, beste Biobauweise österreichischer Hersteller aufzuführen, und sich davon gut und schön zu ernähren auch!

Österreich für Österreich auf höchstem Niveau.

 

DARAN hat sich vorbeifirmiert,

wer diesen Koben koffert. Auch in 10 Jahren.

An schiach, kalt und knalltot… uns alle vorbeilaufen lassend… und daneben atmet als geluftetes steinernes Meer das Rathaus,

und Bauwerke rundherum zeigen, wie man in dieser hervorragenden Gegend Wiens

zu

bauen

hat, hat man Anstand.

Und OHNE diesen hat man nicht zeichnungsfähig sein zu lassen.

 

Bauwerke wachsen.

Das macht man nicht so krank. Nicht hier.

Hier nicht, wo so vieles Können gerne dient und um guten Lohn,

verdienten.

 

______- wie schaun die Bauwerke aus, die ihr als nächste aus unserem Geld unterschreibt???!

 

_______ lernt ihr da etwas?

RUFT ihr nun Österreicher aus der ZUKUNFTSBAUBRANCHE?

Oder koben Koffer weiter Kuben.

Und sitzen im Schönen, gelassen herzfrech.

Zieh‘ da auch am Opernball mit der werten Frau Gemahlin… durchaus zwa Kubus an. Das ist ja die Eleganz, an die du glaubst___und wir Bauherrn solcher Bauherrn für Euch.

Wette? wenn du so bauen läßt, denken sich schon die Arbeiter, die du rufst, in ihren Containern.. SO MECHAT II DEES GÖÖÖD WEGSCHMEISSN KENNAN.. in so aan schiachn, doooodn, Bledsinn! Architekten, die nichts können, seellose?, haben schon die Bauarbeiter als erste Kritiker. DENN DIE kennen sich knochenaus, was a guts Haus ist.

Man darf beim Ewigwerden __was Bauerke irgendwie sind, im tagtäglichen Ausstrahlen in viele Leben___

_______ sich erfolgreich bemühen.

Oder woanders absackln.

sich vor dem Stephansdom fotografieren lassen, UND DAS BEWILLIGEN! A Gfrast wär das, wärst das net du, gell? ___ was erlebt eine bezaubernde junge Frau, die mit ihren drei Kindern dahineingeht, während sie in DIESEM KOBEN DUNSTET, während du… wo sitzst und wohnst? Hast du zuwenig, um anderen im Öffentlichen Gutes zu wollen und veranlassen? WO HOCKT DEIN DENKEN? Im Besenschrank zwischen Putzfetzn, ausgewrungenen? Sowas will ich doch nicht einmal als Grab!! Für niemanden!

 

Der Bürger ist dein Arbeitgeber und finanziert dir deinen Lebensstil. Da sollte doch Freundschaft gehen, kultivierte und unter Geschäftsleuten desselben Landesgedeihens!

 

was machst du morgen.

DARUM wird hier… zu schreiben versucht.

Übermorgen?

 

st Ö hn….

Findma Bessere für den Job?

bitte bitte Frühpension! Mallorca iss sooo schön, oder die Seychellen!

 

WENN ICH SO BAUE, SAGE ICH JEDEM: ICH HASSE DICH, du bist mir grenzenlos unwillkommen, die Politik, die ich hier gegenblöcke, ist SCHEISSE,

ICH WILL HIER NIEMANDEN!

 

ist das nicht etwas… zu Popo-Lithisch?

 

Jetzt von Mensch zu Mensch und finanzierendem Bürger an Bürgergelderverschieber IN DIE ZUKUNFT, die DU SO VERSCHIACHST!

 

uns, aus unseren Geldern, also Mitteln,

 

DIE WIR NICHT FÜR UNS BEHALTEN, nicht für unsere Kinder behielten. SELBSR VERWALTETEN UND AUSGEBEN, gradgsagt.

 

Ja, bitte..??!!

KÖNNMA BESSER UND WOLLMA DAS DAHER AUCH?

WOLLEN WIR FREUNDLICHE Hausfassadenaussagen, weil wir um die Kulgheit des wissen?! WIR! _____

 

so lange wie du zu deinem eigenen Wahnsinn keinen Zugriff hast, bleiben es dir alle anderen

Jesus und sein Poppenspäler Papst.. sind für dieses Problem des Denkenlernes archetypisch, und ausgestet wahrlich… Speichellecker… sind wohl keine Mitarbeiter und Mitdenker, nicht einmal als Verein.. das Organ, der Organismus BLEIBT und LEIBT unser Miteinanderumgehenwollen mit Stil aus wacher Freundlichkeit und Möglichkeit als Land.


Laß dir nicht ständig Mitdummheit umschnallen, Du-mit:korruption,


Wolken von Dummheit.
Wir sind keine Olympgötter, und du nicht für’s Olympsein bezahlt. Hier ist auch kein Kilimandscharo.. Kahlenberg, Leopoldsberg.. weitere bei Erfahren zu erfregen!!

 

comitted to exploration-gardening




treasure treasures

 

Am Abenteuer Wort liebe ich, daß es in der Regel nichts bewirkt, jedenfalls nichts Gutes.

Meine etwas ruppige Meinung ist: agoaaraso inkarnationspootschat brauchtma net sain und si a net auffian, wauns aam so guat geet, ee. Da gibt’s ka Ausred vor da Ewigkeit und den kommenden Generationen und deren Eltern (uns!).

   _________

 ___________

 

Film empfohlen, von wer __lachend die um ihn, die ihn kennen___ ANDERES von Bauen versteht, UND MIT EBENSOLCHEN sprech- und wertschätzungsgeht, jederzeit austauschenkönnend für Allerbesterwogenes, -überlegtes.. als blödelnde BUWOGer und andere EintagsfliegenfüllfederhegstInnen, die öffentlich gereifte NICHTfürunsselbstgelder („Steuern“, das ist nämlich ein ZEIT!wort)
für IHR Ichmachdas verpudern.. 
auf IHREM Niveau Gruben und 
die noch ungegraben. Einfach 
einen Tag flattern, a bissi 
vermehren.. das wars. AN GE-h
DANKEN UND DANK.. in so einem 
Warmgespinstchen... das wie 
Fliegen ihre eigenen Kriterien 
haaam, wo sie denn sitzen wolln, 
bissi wiiida weiterfliiiign, 
woandashin. Denken und Zuflieegn 
nach wie es dir riecht, hmmm? 
Meine Wette? SIE HABEN GAR NICHT 
DAS HIRNSITZFLEISCH, um sich den
 Film anszusehen, und können 
DANACH nicht 20% des Gesehenen 
zusammenfassend widergeben. ABER
VIELLIONEN darf so ein lieb's 
Schatzerl befehlen.. 
NICHT Sie,WIR Bürger 
tun unseren Job nicht!!

das kluge Handwerk des Verstehens, WAS DU MITLIEBEN DARFST!

Und daß du das nicht verscheißt wie eine Hirneintagsfliege, wenn wieder etwas im Öffentlichen zu Gestaltwerdenkönnen reift.

hammas?

UND LEGT DES WEITEREN eure blöde Metallstahlunddergleichen-Bauwerkealbträumerei endlich ab!

IHR SEID OFFENBAR KRIEGSgefallene-haltlosINKARNTIONEN, und IMMER noch im Herauswühlen von Stahl aus der Erde für Kriegsgeschehen besoffen. Stahl ist kalt….. Stahl erinnert unser Tiefenerinnern, in das jedes Kind sich seelkleidgebiert an Kriegsfürchterlichstes! U-Boot-Tode und und und…

macht da mal ’nene Rundgang in eurem Reinkarnationsalbtraum, hmmm??

Nach dem Krieg errichtete man Vollstein! Und IHR DEPPEN schandlt DA Banalststahlkrüppeleiobjekte fleißig hinein: VOR DER STAATSOPER UND RUNDHERUM. Das alte Rathaus.. GEwöbe und schönste Türen und und banalisieirt, daß einen graust. Der Luster, wenn man die Hofburgappartments als Tourist betritt ist SCHIACHSTES – und das wäre verzeihlich – aber TOTAL GRAUSAMDANEBENIMSTIL…. Abschreckarium.

Bitte, da geht ein teuer ds zahlender Tourist in den Hoftrakt.. und hat einen schiachen 60er-Jahre Luster zuerst einmal gleich über sich, so als Stildusche? für das aus der Michaelerkuppel in den Hoftrakträume- Eintreten???

WIR HABEN SO WENIG KOSTBARES.. DAS ist doch bitte nicht zu stilversauen!!!? AUS DEM ZUSAMMENHANG REISSEN DA?

NICHTS von was ihr baut würde den Tourismus beatmen! SO SCHAUTS AUS. Denkt einmal, ihr Rüben. Meine Mammi hat das bauen lassen, sagt dann Ihr Kind. Und seine kleine Freundin wird darauf sagen.. da iss awa wiaklich seaa schiach. Deine Mammi hab ich gottseidank nicht. Meine iss lieb und gscheit, und schaut gut auf mich.

Und meine Mammi spricht auch mit vielen anderen sehr Klugen und Kultivierten. Sie sucht und findet Rat für Wesentliches.

das sie als Wesentliches zu erkennen sich ehrlich mührt.

Ein wunderbarer, tapferer Mensch, diese Frau, dieser Mann. Darum geschätzt und beschenkt gern, mit Wertschätzung für sein Wert schätzen und hegen wollen, in Ein Klang. Quellverstehen ist Quell annehmen,

und sich nicht als Christl Pancreatrice einem Ichichichgott nachtheatern.

Du bist nicht jung, du bist nicht alt: du bist Leben.

Du bist nicht gut, du bist nicht bös: du atmest.

⇑⇓↵ setz da fort.. es wird DEIN Gebet werden,

mit dem du dich immer wieder an Deinen Quellplatz bringst.. durch Wortreinigung in MitDENKEN, dankend. Und Geduld und Reifenlassenwille ANDERER Menschen 

ist

dir

plötzlich

UND NUN FÜR IMMER

heilig.

Langsam wirst du Mensch…

.. und genau das wolltest du, wußtest aber nicht wie genau.

Durch dich geht der Weg zu Edelsten.

Daraus schenkst es du auch, nun.

Schreibtischaufgabe: erstelle die komplette Fachvokabelliste aus der Fimbetextung, und umschreibe den Inhalt mit eigenen Worten, verstehend/erläuternd.

 ___________ 

_________

Wir haben es, sonst haam wiaa dii! Und uns beeindruckt kein Körpertod.. also da kommst net aus. Kleinigkeiten erschüttern in Wien NICHT die Echtn. Die geh’n andere Wege.. ganze, rechte aus Anstand des fließend atmenden Wortwahrort-Raumes.

 

Aus Raum str Ö mt alles, auch Gott.

Und dahinter geh’n dienend Dafürgeborene, Wünschen und Beten lauschende  Werden in Erde werdelauschende Raumgebärwesen.

 

Das Schöne ist: VIELE von uns gehen durch alle dieser Welten ihre Wellen.. darum vertraut eins dem andern,

 

an egal welchem Teil des Raumbetens.. es gerade sein Lebenshäuschen gewahrseinsiedelt, wunderschön Wunder einlichternd, einleuchtend, webefärbend… perwasserlichternd… wie wir eben Herzströmen, das wir schöpfersind… zu Gewächsen und Dingen

 

ziehen, „ins Leben“,

 

aus Leben, das Raum ist, und so reichen kann, als Vorstoff.. wie der Wald.

 

Was du da alles findest,

gehst du spazieren selbst,

und nicht nur als Köhler, tieflauschender oder Förster oder Jäger….

 

einem Raumlebewesen.

Während wir hier wortgehen, sind du und ich länger schon…

 

betwortwatend

und es fließt und strömt und seet….

 

ein Wörterwasserspaziergang

kommt vom Stahlbauen weg, ihr Schlachtfeldopferalbtraumseelen_

nehmt NUN Natur, statt Natur weiter zu befehden, da man euch in anderen Leben morden schickte, mit Metall bepflastert – Panzerfahrer, U-Boot-Gemurkste…________

bis ihr ermordet wart.

 

Faßt euch!

Es ist nun anders, und freidliche und kultiviert wollen wir wohnen, und miteinander um gehen auch. Albträume SOLL MAN NICHT BAUEN AUCH NOCH! Macht eine Reinkarnationsteherapie, Rückführung, sonst ein Coatching.. was weiß ich.

 

aber tobt nicht so eine Seelkatastrophalität „macht“stemepelaus, ich ersuche für nachfolgende Menschenwellen, Generationen. JETZT HOCKST DU IM RATHAUS DICKE.. in deinem nächsten Leben verschmachtest du womöglich GENAU IN DEM SCHEISSBAU, den hochzuziehen ohne Hirn Stil und Schönheitswille und Werkkönnen

 

du jetzt firmierst.

 

Möchtest du das?

Brauchma trotzdem keine weiteren Schiachkoben, hamma schon gnung-

 

bp, und vielleicht noch aa paar,

DIE ES NOCH WEIT WEIT besser zu sagen vermöchten, dir/euch.

 

wenn ihr nicht nur lernen wollt, wie ihr noch banaler Blödstaatpolitik korrigierzugrunderichten könnt,

testet doch einmal EUer Bauherrschen als DarinlebendegesundheitsVermaledeierei damit:

 

+43 664 73152900 office@careva.org

Lernen Sie bereits heute die Präventionsdiagnostik der Zukunft kennen. BESA – die bioenergetische Systemanalse – ist universell einsetzbar, für Jung und Alt verträglich und liefert schnelle und genaue Erkenntnisse über Sie und Ihren Körper. Was in 10 – 15 Jahren zum Standard gehören wird können Sie bereits jetzt erleben. Lesen Sie hier die Grundlagen von BESA, den Ablauf und die Möglichkeiten, die sie Ihnen liefert.

Bioenergetische Systemanalyse

BESA kommt aus der Energiemedizin und bedeutet bioenergetische Systemanalyse und ermittelt den Energiestatus in den Meridianen. Dieser Status kann als Spiegelbild der organischen, muskulären und Verhaltensebene betrachtet werden. Bei diesem Testvorgang werden wertvolle Informationen über den energetischen Zustand oder über Belastungen Ihres Körpers und seiner übergeordneten Strukturen wie Organe, Muskeln und Gelenke übermittelt. In weiterer Folge werden dabei bestimmte Testsubstanzen mit den körpereigenen Schwingungen des zu Testenden in Resonanz gebracht. Die Ergebnisse werden in einer Software gespeichert und geben nachhaltigen Aufschluss über entsprechende bioenergetische Irritationen und Blockaden.

carevas Diagnosemöglichkeiten

BESA ermittelt so in wenigen Minuten einen bioenergetischen Status. Gemessen wird an den Akupunkturpunkten oder den Meridianendpunkten am Nagelfalz von Finger und Zehen. So erhalten wir eindeutige Zuordnung der übergeordneten Ebenen wie Muskeln und Organe.

BEFA (bioenergetic Food Analysis) ermöglicht einzigartige bioenergetische Aussagen und einen völlig neuen Zugang zu individuellen Ernährungskonzepten! Jeder Mensch hat seinen eigenen Fingerabdruck, demnach benötigt er seine eigene, auf ihn abgestimmte Ernährung. Das beinhaltet auch die bioenergetische Bedarfsermittlung von Mikro- und Makronährstoffen.

BEPA (bioenergetic Physio Analysis) ist der bioenergetische Zugang zur Muskulatur bzw. zum Bewegungsapparat. Warum sollte die Ursache für ein schmerzendes Kniegelenk oder eine schmerzende Wirbelsäule auch tatsächlich im Kniegelenk oder den Rückenmuskeln oder Bandscheiben zu suchen sein? Welche Verbindungen bestehen zwischen der muskulären und der organischen Ebene? Welchen Einfluss hat Fehlernährung auf muskuläre Dysbalancen und somit Bewegungseinschränkung? Welche Bedeutung haben Mikro- und Makronährstoffe auf diese Ebenen und warum können sie die Ursache für z. B. Kontrakturen oder Inhibitionen (Reaktionshemmung) sein?

Mit Hilfe eines eigenen Muskeltestsatzes und einer von careva entwickelten systemischen Vorgangsweise kann die Ursache bzw. Fragen zu tief liegenden muskulären Störungen erhoben werden.

BELA (bioenergetic Life Analysis) kann über die strukturelle Ebene des Menschen auf die jeweiligen, ihm zu Grunde liegenden, emotionalen, seelischen und geistigen Ebenen Einfluss nehmen, Irritationen erkennen und auf diese dementsprechend regulativ Einfluss nehmen. Das intelligente System von careva hilft dem Menschen seine intuitiven Werkzeuge zu erkennen.

Schwingung ist alles – Materie nichts

Der Körper oder die Materie folgt immer der Energie

Für den ganzheitlich denkenden Menschen und Klienten gehören bioenergetische Testungen bereits zum Standard. Auch in der Schulmedizin angewandte Diagnosen wie CT (Computertomographie) oder MRT (Magnetresonanz-Tomographie) basieren auf energiemedizinischen Erkenntnissen.

Was uns die traditionelle chinesische Medizin schon in den vergangenen 2000 Jahren über das Meridianmodell zeigt, versuchen seit den 1950er Jahren Ärzte und Spezialisten wie Dr. Voll, Morell oder Clark mit dem Phänomen bioenergetischer Schwingungen an Lebewesen sichtbar zu machen. Alle Lebewesen besitzen ihren individuellen Fingerabdruck, folgend eines typischen biophysikalischen Strahlungsfeldes. Mit BESA bzw. der bioenergetischen Systemanalyse ist es möglich, Rückschlüsse auf bioenergetische Störungen zu erhalten.

Die neuesten Erkenntnisse der Biophysik und der Quantenmedizin (tiefergehende Details siehe Blog- Beitrag BIOPHOTONEN auf careva.org) beweisen, was die Heiler unserer Vorfahren wie Hippokrates, Hildegard von Bingen oder Paracelsus schon lehrten. Schwingung ist alles – Materie nichts.

Die moderne Forschung belegt, dass nicht das Atom die kleinste messbare Einheit ist, sondern das Schwingungsteilchen, der sogenannte Quant und bei einem Lichtteilchen z. B. das Photon. Demnach schwingt jede Materie, egal ob lebendig oder tot. Der deutsche Physiker Prof. Dr. rer. nat. Fritz Albert Popp ging noch einen Schritt weiter. Er fand heraus, dass diese Biophotonen (Lichtteilchen) Informationen übertragen und so im lebenden Organismus ein Energiefeld aufbauen und somit unsere Lebens- und Stoffwechselvorgänge steuern.

Der Saft des Lebens – unser Blut

Unser Blut, in der Meridianlehre auch als Saft des Lebens (in der chinesischen Lehre auch als „Xue“ = Blut – unser Lebenssaft) bezeichnet, gilt als umfassender Informationsträger eines Organismus. Auch Haare eignen sich hervorragend als Informationsträger und somit für eine bioenergetische Bestimmung. Dadurch ist es möglich sich den direkten Weg zu einem Bioenergetiker zu ersparen und eine hochwertige bioenergetische Analyse über einen Blutstropfen erstellen zu lassen.

Eine BESA Testung über Ihren Blutstropfen kann ebenso wertvolle Informationen über den energetischen Zustand oder über Belastungen Ihres Körpers und seiner übergeordneten Strukturen wie Organe, Muskeln und Gelenke geben wie ein Live-Test vor Ort bei Ihrem Therapeuten oder Arzt.

In dieser BESA Blutstropfenanalyse werden bestimmte Testsubstanzen mit dem Blut in Resonanz gebracht. Die Ergebnisse werden in einer Software gespeichert und geben nachhaltigen Aufschluss über entsprechende bioenergetische Irritationen und Blockaden. Die Kommunikation erfolgt über Telefon oder über eine der üblichen Internet-Kommunikationsplattformen.

Messvorgang BESA:

Die BESA Messungen erfolgen wie erwähnt an “elektrisch signifikanten” Punkten der Haut. Dabei handelt es sich zum Teil um klassische Akupunkturpunkte, aber auch um eine Anzahl energetisch relevanter und systemgekoppelter Hautareale. Durch elektrophysikalische Messungen an den anatomisch exakt lokalisierten Hautarealen (Ting-Punkte) erfolgt die Erfassung der Messdaten:

  • zum einen der aktuelle energetische Zustand der Meridiane (Energiebahnen)
  • zum anderen die energetische Regulationsdynamik von Organen, Subsystemen und Systemen des menschlichen Organismus einschließlich aller übergeordneten energetischen Ebenen

Während des Messvorganges hält der Kunde eine großflächige Elektrode in einer Hand, während der Testende (Energetiker, Heilpraktiker, Arzt oder Trainer) mit seiner Messspitze die relevanten Messpunkte kontaktiert und die Reaktion auf den Messstrom des Messgerätes misst. Welche Messpunkte an Füßen und Händen für eine umfassende Übersichtsmessung gemessen werden wählt der Therapeut individuell aus.

Das Standardmessprogramm umfasst die sogenannten TING Punkte (Meridian-Endpunkte, Nagelfalzpunkte) an den Fingern und Zehen. Der Auflagedruck der Messsonde entspricht einem genau definierten Anpressdruck, ist jedoch für den Klienten völlig schmerzfrei. Messungen ohne diesen genau definierten Anpressdruck würden völlig abweichende Messwerte liefern und eine Bewertung nach den Kriterien von BESA nicht zulassen. Um diesen gleichbleibenden Auflagedruck der Messsonde zu gewährleisten, kann der Therapeut diesen an der BESA Software ablesen.

Während der Messdauer von wenigen Sekunden wird das Verhalten am Messpunkt als Antwort auf den vom Messstrom ausgeübten Reiz ermittelt. Dieser Leitwert (Reziprokwert des Ohm´schen Widerstands am jeweiligen Meridian) wird auf einer digitalen Skala oder auf der BESA Software abgelesen. Zur vereinfachten Ablesung ist die Skala in 100 Teilstriche unterteilt. Hierbei wird ein Skalenwert über 50 als Energieüberschuss (entzündliches verhalten) und der Skalenwert unter 50 als Energiemangel bewertet. Bei wiederholten Messungen an Gesunden hat sich der Wert „50 Skalenteile“ als physiologisch neutraler (gesunder) Bezugspunkt erwiesen. Er ist „der“ herausragende und erstrebende Messwert. Anders ausgedrückt, repräsentiert der Skalenwert “50 Teilstriche” eine bestimmte Balance oder ein Gleichgewicht.

BESA – Präventionsdiagnostik der 1. Wahl

Bei einer Messung ergäbe sich am Lebemeridian ein Messwert von 38 Teilstrichen. Das bedeutet für den Kunden einen Energiemangel am Lebermeridian bzw. in Bezug auf das chinesische Modell eine chronisch degenerative Leberbelastung. In Bezug auf übergeordnete Strukturen bedeutet dieser Wert auch eine Belastung für die Gelenksstrukturen (in der chinesischen Medizin gilt der Lebermeridian auch als Ernährer der Sehnen und Gelenke).

Im Gegenzug dazu bedeutet ein Messwert über 50 Skalenstriche eine Entzündung am Lebermeridian bzw. einen Energieüberschuss. Das Erstaunliche ist, dass in diesem Falle das Blutbild (chemische Diagnose) völlig normal ist. Das bedeutet, dass BESA Deregulationen schon im Vorfeld erkennen kann, noch bevor sie im Körper als krankmachende Symptome zum Vorschein treten. Das macht BESA speziell in der Prävention zur Diagnose der 1. Wahl.

Dabei ist es möglich, gegenseitige Abhängigkeiten, Störungen und Blockaden der Regelungsmechanismen aufzudecken. Durch Resonanzkoppelung mit Testsignalen werden die störenden, individualspezifischen Energiefaktoren erfasst.

Die zu testenden Akupunkturpunkte geben wichtige Hinweise über:

  • Energiemangel oder Überschuss?
  • welche übergeordneten Strukturen sind für welche Deregulation verantwortlich?
  • bestehen energetische Deregulationen im Kontext zwischen der Organebene und der Muskulatur bzw. Gelenkstrukturen?
  • können bestimmte energetische Störungen in den Afferenzen der stabilisierenden-probriozeptorischen Muskulatur erkannt werden?
  • sind Schadstoffe für die Deregulation verantwortlich (Viren, Bakterien, Umweltsubstanzen, ,..)?
  • warum oder welche Spurenelemente können vom Körper nicht aufgenommen werden?
  • warum oder welche Vitamine und Mineralstoffe fehlen dem Körper?
  • fehlen bestimmte Katalysatoren oder Botenstoffe?
  • besteht eine energetische Dysbalance zum Immunsystem
  • gibt es vererbte Substanzen, die eine energetische Störung hervorrufen?
  • gibt es energetische Disharmonien zwischen Allergien und anderen Körperstrukturen?

Um eine energetische Dysbalance aufzudecken bzw. auszugleichen, werden verschiedene organische Präparate an den jeweiligen Messpunkten (Akupunkturpunkten) getestet.

BESA ist in nahezu allen bioenergetischen – regulatorischen Fachgebieten einsetzbar und ermöglicht in Folge ihres komplementärmedizinischen Ansatzes bei physiologischen und psychischen Problemfällen bisher kaum erreichbare Erfolge.

Lösungsansatz:

Zur Harmonisierung und Regeneration dieser Energiemeridiane und deren übergeordneter Strukturen werden bei BESA in erster Linie Pflanzen (Heilkräuter), Mikronährstoffe, Lebensmittel und Substanzen mit individuellen Informationen ausgetestet. Bei zahnärztlichen Fragestellungen kann der Therapeut Auskunft zu einer spezifischen, individuellen Materialauswahl geben. Ziel von BESA ist die Wiederherstellung der physiologisch-energetischen sowie seelisch emotionalen Regulationsfähigkeit des Organismus.

BESA und der Weg zur Grundregulation

Diagnostischer/Therapeutischer Resonanztest (“Medikamententest”)

Bei Anwendung der bioenergetischen Systemanalyse (BESA) hat sich herausgestellt, dass die Messwertermittlung über die sogenannten TING Punkte (Nagelfalzpunkte) als vereinfachte Messung nach careva einfacher und dennoch zielgerichtet ist. Die Auswertung der Messergebnisse erfolgt ähnlich jener der EAV (Elektroakupunktur nach Voll) gemäß den Modellen der Systemtheorie und Kybernetik (Steuer- und Regeltechnik) unter Berücksichtigung der Erkenntnisse der klassischen Akupunkturphysiologie. Dementsprechende Kenntnisse auf diesen Gebieten sind somit Voraussetzung für die Durchführung dieser standardgemäßen Elektroakupunkturanalyse durch den Therapeuten.

Zukunftsweisend in der Prävention:

Ziel von BESA ist das Erkennen von Störungen im Regulationsverhalten der einzelnen Regelsysteme bzw. nichtmorphologischer, energetischer Veränderungen. Da nichtmorphologische Einflüsse (Stress aller Art – Chemie, Physik, Psyche, Erreger, Überangebot und Unterangebot externer und interner Parameter, usw.) den morphologischen Veränderungen in der Regel vorausgehen, kann BESA auch als Warn- und Vorsorgesystem erfolgreich eingesetzt werden.

Abweichungen vom Normalwert „50 Skalenstriche“  werden als Ausdruck von Regelkreisstörungen im kybernetischen Sinn gewertet. Diese Abweichungen können sich in einem absoluten Zeigerstand und / oder in einem unterschiedlichen Zeigerverhalten darstellen.

Der Zeigerstand, das heißt, dass der Messwert, an dem der Zeiger im Zuge des Messvorgangs zum Stillstand kommt, Werte von bis zu 100 Skalenteilen (elektrischer Kurzschluss – kein ohmscher Widerstand) erreichen kann. Dies entspricht einer massiven, energetischen (pathologischen) Aktivität im zugehörigen Gewebe (entzündlicher Bereich).

Er kann aber auch unter Umständen nur bis 0 – 10 Skalenteilen ausschlagen. Das entspricht einem energetischen Nullniveau, einem pathologischen „energetischen Ausgebrannt-sein“ (degenerativer Messbereich – hoher ohmscher Widerstand).

Die Stärke des Regelsystems

Erreicht der Zeiger während des eventuell auch mehrsekundigen Messgeschehens einen Höchstwert und fällt danach auf der Messskala wieder ab (Zeigerabfall nach Dr. Voll), gilt das als weiteres pathologisches Kriterium. Denn das System ist somit nicht in der Lage den Reiz des Messstroms abzufedern.

Stabile Messwerte, entsprechend einem Skalenstand von 50 Teilstrichen und gering darüber, sind Ausdruck ungestörter physiologischer Verhältnisse am jeweiligen Regelsystem. Bei BESA gilt der Messwert von 50 als physiologisch „Neutral“ im Sinne von Balance oder Gleichgewicht. Er ist jedoch nur im systemischen Zusammenhang mit den übrigen Messwerten zu bewerten. Für die systemische Beurteilung nach BESA ist im Rahmen der Basistestung (Übersichtsmessung) die Erfassung, Dokumentation und Bewertung der Messdaten erforderlich.

Auch IFVBESA empfiehlt in seiner vereinfachten Methode die Verwendung der sogenannten TING Punkte oder Nagelfalzpunkte (Akupunkturendpunkte an den Finger und Zehenspitzen).

Resonanztest – Schwingungen die Ihnen helfen

Nach Bewertung der energetischen Zustände und der Hierarchisierung welche Meridiane, Systeme und Subsysteme vorrangig bioenergetisch-regulativ behandelt werden sollten, dient der zweite analytische Schritt dem Resonanztest (Test von Kräuter und Pflanzen, Vitaminen, Mineralstoffe, Spurenelemente, Homöopathika, Lebensmittel, Gewürze, sowie individuell informierte Substanzen, usw.).

Der Resonanztest deckt degenerative Faktoren wie zum Beispiel Herd- / Störfeldbelastungen, Intoxikationen aus der Innen- und Umwelt, energetisch problematischer Infektreste, Mangelzustände, Allergien, Intoleranzen und muskuläre Blockaden auf. Ebenso kann der Resonanztest nach BESA auch psychische, emotionale und seelische Irritationen testen und dementsprechende Lösungen vorschlagen.

Als eine spezifische Variation des Testes ist es möglich, inkorporierte oder noch zu inkorporierende Materialien z. B. aus dem zahnärztlichen Bereich, wie Zahnersatz oder Zahnfüllstoffe (z. B. Amalgam, Goldinlays), auf ihre energetischen Auswirkungen im Körper zu testen. Betroffene Zähne können somit einzeln bewertet werden und sie damit als Verursacher von Regulationsstörungen identifiziert oder ausgeschlossen werden.

Im Gegensatz zur Übersichtsmessung werden zusätzlich Teststoffe oder Substanzen in den Messkreis eingebracht, indem sie in eine zwischengeschaltete, sogenannte Ampullenwabe, eingestellt werden oder digital über die Software von BESA abgerufen werden können. Dadurch reagiert der Messwert in der Testmessung nicht oder der Messpunkt zeigt bei “passendem” Signal das typische Phänomen des Resonanzverhaltens, der Messwert ändert sich also in Richtung „50 Skalenteile“. Ziel davon ist es an sämtlichen zuvor gemessenen degenerativen Messpunkten, durch Abgleich mit jeweils passenden Substanzen, Normalwerte zu erzielen. Erst nach Ausgleich der Messwerte an allen Regulationssystemen auf dieses Normalniveau ist die Analyse abgeschlossen.

Die hierbei ermittelten Substanzen und Erkenntnisse dienen der Analyse energierelevanter pathologischer Faktoren wie auch der anschließenden Verbesserung der energetischen Regulationsdynamik, Harmonisierung bzw. Regeneration.

Beim Resonanztest kommen neben Homöopathika, Makro- und Mikronährstoffen vorzugsweise heimische Kräuter oder Kräuter der TTM (traditionellen thailändischen Medizin), eigene Entwicklungen oder individuell informierte Substanzen zur Anwendung.

Ursache systemischer Mitbelastungen

In der Praxis stellt sich heraus, dass das menschlich-energetische Regelsystem eine Vielzahl an degenerativen Faktoren ausbalancieren kann, sofern es nicht zu sehr „erschöpft“ ist. Es finden sich darüber hinaus zusätzlich viele Belastungen im Organismus, die messbar, aber von einem „starken“ Regelsystem ohne gravierende Einschränkungen der Funktionen getragen werden können.

Der BESA Therapeut oder Arzt ist angehalten, alle identifizierten Belastungsfaktoren auf ihre Bedeutung im individuellen Kontext zu hierarchisieren. Wichtige Parameter sind zu berücksichtigen, unbedeutende hingegen können vernachlässigt und aus dem Regulationsprozess ausgegliedert werden.

Bei BESA ist die Ursächlichkeit von systemischen Mitbelastungen zu klären. Dabei stellt sich die Frage: „wer ist Täter, wer ist Opfer?“ Was war zuerst, „die Henne oder das Ei?“

Unterhält z. B. der durch eine Überlastung der Bandscheibe gereizte Spinalkanal die chronische Harnblasenentzündung (wobei auch wieder zu beachten ist, welche seelische oder emotionale Irritation für die Harnblasenentzündung per se verantwortlich ist) oder ist die chronische Blasenentzündung ursächlich für den unaufhaltsamen Fortgang der Rückenschmerzen verantwortlich?

Der nachfolgend zu Grunde liegende regenerative Schwerpunkt kann aufgrund dieser Informationen spezifisch herausgearbeitet werden. Aufgrund der vielfältigen Ursachen energetischer, seelischer, emotionaler oder gesundheitlicher Entgleisungen ist für den Resonanztest ein umfangreiches und differenziertes Testmaterial bereitzustellen. Mit diesen Testmaterialien konfrontiert der BESA Therapeut oder Arzt im Zuge des Testes den Organismus durch Einbringen des elektromagnetischen Musters in den Messkreis unter Beobachtung der Resonanzreaktion am Messpunkt.

Aufgrund des Fortschreitens der Computertechnik werden seit fast 10 Jahren elektromagnetische Signale der Testsubstanzen digitalisiert und auf Computerfestplatten zur Verwendung beim Medikamententest als Ersatz für die bisherigen Testampullen bereitgehalten.

BESA hält jedoch in spezifischen Bereichen nach wie vor am Test mit Testsubstanzen fest, da der Vorgang des Resonanztestes für den Klienten bzw. Patienten leichter nachvollziehbar ist. Für Interessenten stehen jederzeit auch alle Testsubstanzen in digitalisierter Form zur Verfügung. Unbeeinflusst von der Analyseform werden die identifizierten, wirkungsvollen Testsubstanzen harmonisierend und regenerativ eingesetzt, indem sie dem Kunden direkt empfohlen werden.

Natürliche Lösung durch die Kräuterkunde

In den letzten Jahren wird bei careva überwiegend mit Kräutern, eigens entwickelten Substanzen (Testsubstanzen mit dementsprechenden Informationsstrukturen), eigens entwickelten Nahrungsergänzungen, Makro- und Mikronährstoffen sowie gesunden Lebensmitteln gearbeitet. Jede der empfohlenen Nährstoffe wurde zuvor in jedem Einzelfall beim Resonanztest individuell auf seine Resonanz und hierarchische Bedeutung geprüft.

Im Falle von Unverträglichkeiten wird dem Klienten empfohlen, alle spezifischen Nahrungsmittel, Arbeits- und Umweltstoffe individuell bis zur vollständigen Harmonisierung zu kontrollieren, gegebenenfalls zu meiden oder zu ersetzen.

Durch den Einsatz der dementsprechend harmonisierenden Substanzen (z. B. Heilkräuter) kann es bis zur energetischen Regulation der entsprechenden Organstrukturen und Systeme kommen. Das bedeutet, dass an energetisch pathologisch veränderten Messwerten die abweichenden Messwerte in Richtung Normwert ausgeglichen werden.

Die Substanzempfehlung oder Präparateempfehlung (z. B. Heilkräuter, Mikro- und Makronährstoffe, sonstige Substanzen, usw.) wird über einen Zeitraum von mehreren Wochen bis Monaten angeregt, die Einnahmefrequenz und Einnahmemenge kann je nach Reaktion des Klienten variieren und wird durch den BESA Therapeuten oder Arzt in Abstimmung mit dem Klienten festgelegt. Lässt das Testprotokoll die Notwendigkeit für weitergehende, fachmedizinische Maßnahmen erkennen, wird der Klient darüber aufgeklärt bzw. weiterempfohlen.

Was die Kräuter der TTM betrifft, so sind diese Thai-Kräuter in der Mehrzahl Wildpflanzen. Sie werden also weder gezüchtet, noch kennen sie irgendwelche Düngemittel wie z. B. Herbizide, Pestizide, Fungizide oder Insektizide. Somit sind sie reiner als die bei uns als BIO gekennzeichneten Kräuter und Lebensmittel.

Im Gegensatz zu anderen asiatischen Heilmethoden werden in der thailändischen Kräuterkunde nur Monosubstanzen verwendet. Kräutermischungen wie in der chinesischen Medizin kommen nicht vor. Der ausschließliche Einsatz von Einzelpflanzen ermöglicht eine einfachere Bewertung der pharmakologischen Bestandteile mittels moderner Technik. Die Sammler werden von den alten Heilern ausgebildet, die wiederum eng mit den Universitäten zusammen arbeiten. Die Verarbeitung der Pflanzen findet in Betrieben statt, die sich an westlichen Richtlinien orientieren. Ein scheinbar nahezu perfektes System mit Modellcharakter für Europa. Die thailändischen Heilpflanzen sind inzwischen sehr gut erforscht. Der behandelnde BESA Therapeut oder Arzt kann sich darauf verlassen, dass er bei entsprechender Indikationsstellung auch in der Kombinationstherapie keine Nebenwirkungen befürchten muss.

Man könnte diese Kräuter ohne weiter auch als eine Art „UR-Kräuter“ bezeichnen. Durch ihre Unversehrtheit kommen sie den Urpflanzen am nächsten. Ursubstanzen besitzen die im Vergleich zu herkömmlichen, in unseren Breiten wachsenden Kräutern und Lebensmitteln noch alle diese hochpotenten und natürlich hochschwingenden, sanft harmonisierenden Wirkungen.

Die Kräuter werden täglich eingenommen (wodurch der Klient gegenüber der klassischen Bioresonanz Geld und Zeit spart) und der Körper saugt sie auf wie der Schwamm das Wasser. Im Rhythmus von 3 – 4 Wochen erfolgt eine BESA Nachanalyse, um die Entwicklung dementsprechend interpretieren zu können.



 

 

Danke nein, ich brauche keine Kopie. Ich hab a Gfüü.

Vom Land, vom Isonzoquelltal, aus venezianer und anderem Schönsiedeln Palazzi und viel anderem, IN DEM MEIN WESEN GLÜCKSCHWINGT.

Ich kenn‘ das noch…. bp


Kommentar hinterlassen